Seite 1 von 1

Gelöst: Physiklayer bei MeshImport verdreht, wie verhindern?

BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 20:50
von Mareta Dagostino
Hallo Mesh-Bastler und Bastlerinnen,

Um etwas "professioneller" mit Mesh zu arbeiten, möchte ich die Physiklayer nicht vom Firestorm-Viewer berechnen lassen, sondern optimierte selbstgemachte Meshes als Physiklayer hinzufügen.

Leider verdreht der Viewer einige Physiklayer bzw. die zugehörigen Meshes. Es hilft auch nichts, die Meshes in Blender zu spiegeln oder gleich spiegelverkehrt zu bauen (*grusel*). Sobald ich in die Vorschau-Ansicht gehe, ist wieder alles verdreht: Es scheint, als würde der Viewer eigenmächtig die Meshes ausrichten. Beispiele:

Bild

Bild

Ich habe testweise mal ans Bücherregal (siehe Bild oben) ein Physik-Mesh für eine Kiste eingebunden (also primwürfelförmig) und dieses "fremde" Physik-Mesh umhüllte das lange Bücherregal einwandfrei. Es wurde also -magic- in die Länge gestreckt. Das stützt die These, dass der Viewer eigenmächtig das hochgeladene Physikmesh verändert.

Nun die Frage: Ist das Problem bekannt, und gibt es ein Rezept dagegen? Da ich die Physikmeshes eh in Blender selber mache, kann ich beliebige Vorgaben erfüllen, wenn ich sie denn kennen würde.

Liebe Grüße,
Mareta

Re: Frage: Physiklayer bei Mesh-Import verdreht, wie verhind

BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 10:59
von Magnuz Binder
I have just started out creating some mesh using Carrara and just fixing the COLLADA format by importing and re-exporting in Blender. From my little experience, it seems Singularity 1.8.5 on OS X stretches the bounding boxes of lower LOD and physics meshes to match that of the first/highest LOD mesh. So, if you have a lower LOD or physics mesh with a different bounding box than the first/highest LOD mesh, you will need to leave some triangle/s to stretch the bounding boxes to the same size and with the same geometric center, at least with the viewer I'm using.

This is also consistent with the information at http://wiki.secondlife.com/wiki/Mesh_and_LOD : "Make sure the bounding boxes of all the LOD models are identical in size. This prevents the object from changing its scale as it transitions through the LOD levels."

Re: Frage: Physiklayer bei Mesh-Import verdreht, wie verhind

BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 15:16
von Luzifer Diabolo
Mareta, ich bin mir nicht sicher, aber wenn du im Blender arbeitest, musst du so meine ich, die rotation & size & ?position der physic mit apply setzen. Damit es auf dein Mesh ausgerichtet ist.
Wenn es so ist, schreib es doch bitte hier. Grüsse aus der Hölle :twisted:

Re: Frage: Physiklayer bei Mesh-Import verdreht, wie verhind

BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 15:26
von Shy Robbiani
Hallo Mareta,

es ist schon länger her, aber ich weiss, dass ich das mit dem "verdrehen" auch schon gesehen habe. Ich konnte damals keine Lösung finden. Zur Zeit kann ich es selber nicht reproduzieren.

Hingegen kann ich das mit dem "in die Länge strecken" nachvollziehen.
phys_prim blender.PNG
Physics Prim Blender
In diesem Beispiel hat mein Regal 3 geschwungene Stützen. Ich habe eine Kopie des Mesh so reduziert, dass er als Physics-Mesh wie ein keilförmiges Prim in der Länge nur gerade die drei Stützen (und nicht das ganze Tablar) umgibt.
preview_phys.PNG
Physics Prim Preview
In der Preview wurde der Physics-Mesh aber durch den Viewer in die volle Länge des Tablars gezogen.

Im Übrigen ist mir das mit <Ctrl>A, Apply Rotation & Scale auch gerade eingefallen. Das mache ich nämlich seit längerem schon fast immer automatisch so und könnte der Grund sein, dass ich das Problem nicht mehr hatte. Es verhindert auch ein weiteres Problem, bei dem die Scale einen negativen Wert hat und der Mesh deshalb nicht importiert werden kann.

Gelöst: Physiklayer bei Mesh-Import verdreht, wie verhind

BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 21:16
von Mareta Dagostino
Hallo Shy, Luzifer and Magnus,

Vielen Dank für eure Hinweise! :D

Es war nicht wirklich ein Importproblem, sondern dass das ursprüngliche Mesh eine beliebige Orientierung, mein Physik-Mesh jedoch die Blender-Standardorientierung hatte. Für Anfänger ist es wirklich merkwürdig, dass Objekte andere Orientierungen haben können, als auf dem Bildschirm angezeigt: Das auch dann, wenn man beide Objekte gleichzeitig in die selbe Ansicht lädt ... und optisch alles zusammenpasst.

Also die Lösung lautet: <Ctrl> A, Apply Rotation & Scale
=> nur dann passt die angezeigte Orientierung zur wirklichen Orientierung nach dem Speichern. :roll:

Thank you very much for the additional hints about Bounding Boxes, too! This surely prevents me to fall into that trap next.

Liebe Grüße,
Mareta