Seite 1 von 2

Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 15:43
von Lena Vanilli
Huhu Metros,

ich hatte mal einen sehr interessanten Link zu einer Freeware-Lösung, mit welcher man aus 2D-Fotos ein Mesh-Objekt generieren konnte. Das besondere an dieser Software ist, dass man die Fotos "Freehand" schiessen kann. Man geht um ein Objekt herum und schiesst z.B. 15 Fotos. Die Software setzt dann die Fotos richtig zusammen und erstellt ein Mesh-Objekt in einer unglaublichen Qualität.

Das besondere an dieser Software ist, dass kleinere Abweichungen von Focus, Abstand oder Blickwinkel bei den Fotos von der Software ausgeglichen werden.

Leider ich hatte ich vergessen den gespeicherten Link zu dieser Software von meinem alten Rechner zu sichern. Jetzt ist er weg! :cry: Weiss zufällig Jemand, wie diese Software heisst?

Liebe Grüße
Lena

Re: Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 16:26
von Angus Vapor
Also ich hab bei solcher Art von Software so meine Bedenken klar ist es toll wenn man aus "20" Fotos ein Mesh Objekt herstellen kann und nicht darauf achten muss das die Winkel stimmen. Allerdings für größere Projekte denk ich entsteht dann durch die fotografische Arbeit auch ein Mehraufwand. Den ich denke die Belichtung sollte schon übereinstimmen, da ich bis dato noch keine Software kenne die mit Unterschiedlichen Belichtungen auf mehreren Fotos gut bzw. wirklich 100% klarkommt (ohne nachbessern) außer zum Teil im HDR Bereich.

Ein weiterer Punkt ist denk ich auch die Polygon Anzahl, denn wenn die Software das für mich übernimmt hab ich keine Kontrolle über den Polycount und gerade in Open Sim oder Games ist jede Fläche bzw. Polygon die man einsparen kann Gold wert, heute ist es nicht mehr so dramatisch wie früher aber dennoch. Und oft wenn es Reduzierungsmöglichkeiten gibt verschießt es einen die ganze Mesh Topologie (schlimmstenfalls). Natürlich hab ich keine Ahnung wie ausgereift diese Software war / ist denke aber grade wenn es um größerer und Umfangreichere Modelle geht ist man mit den guten alten Tools von Blender (wenn man weiß wie) besser und schneller am Ziel. Klar Blender erfordert einiges an Anlernzeit was bei dieser Software vielleicht weg fällt aber den Freiraum den ich in Programmen wie Blender habe werd ich dort denk ich mal nicht genießen können.

Das sind halt so meine Gedanken dazu, sollte der Link nochmal auftauchen würd ich mir das auch auf jedenfalls mal anschauen und vielleicht muss ich dann ja einige Gedanken ändern :) Aber ich denk halt allgemein das oft durch die Vereinfachung von gewissen Sachen man Flexibilität einbüßt bzw. Profi Tools sind ja oft genau deshalb Profi Tools weil man bis ins letzte Fitzelchen alles einstellen kann.

Re: Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 17:31
von Lena Vanilli
Wenn ich mich richtig erinnere arbeitet das Tool mit Fuzzy, also einer gewissen Unschärfe. Und das es nur unter Einbeziehung der Umgebung (Hintergrund, andere Objekte, Lichtquellen) und dessen Verhalten funktioniert. Es wurde also der komplette Raum (oder ein sichtbarer Teil davon) trigonometrisch kalkuliert, wobei dann ein Teil des Meshes ausgeschnitten werden kann.

Erstaunlich finde ich die Tatsache, dass das System nicht zu wissen braucht, was sich nun verändert hat (Blickwinkel, Neigung, Entfernung, usw.). Es muss nur sichergestellt sein, dass ein gewisser Prozentsatz (ich weiss nicht mehr wieviel) der gesamten Szenerie in Relation zu den bereits gesetzten Polygon-Punkten gebracht werden kann. Es war schon eine etwas komplexere Sache, bei der auch ein Kohonen-Netzwerk eine Rolle spielte.

Ich hatte mich damals (ich glaube so ca. vor 5 Jahren) dafür interessiert, wie man ohne technische Extras 3D-Objekte oder auch Räume mittels normaler Fotos digitalisieren kann.

Naja, ich such mal weiter. Irgendwann werde ich wohl die richtigen Suchbegriffe bei Google und Kollegen eingeben. ;)

Re: Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 18:44
von Gubbly

Re: Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 19:02
von Lena Vanilli
WOW! Gubbly, das macht genau das, was ich meine. Aber leider wirst du wohl AutoCAD dafür brauchen, oder? Und das übersteigt meine Möglichkeiten! ;)

Re: Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 20:25
von Sheera Khan
Huhu Lena,

sieht nicht ganz so aus... Ich habe da mal folgenden Link gefunden:
http://www.chip.de/downloads/123D-Catch_50702473.html

Vielleicht ist das ja was für Dich ^^

Ciaoo

Sheera

Re: Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Do 27. Aug 2015, 09:07
von Lena Vanilli
Huhu Sheera,

wow, das scheint ja ganz ohne AutoCAD zu funzen. Grossartig! Das probiere ich mal aus und berichte hier, was es gegeben hat. :)

Vielen Dank an Alle!
Lena

Re: Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Do 27. Aug 2015, 10:47
von Monster Brandi
Es sieht ganz interessant aus.
@ Lena
Wenn Du es ausprobiert hast, würde mich sehr stark interessieren, ob auch die UV-Map und die Texturen für die Meshes hergestellt werden. Denn eigentlich ist das Proggi ja für 3D-Drucker gedacht, da braucht man die Texturen nicht.
Was mich wieder stört, es funzt nur online, also wieder mal irgendwo anmelden.

Auch das 123 Sculpt+ scheint interessant zu sein, leider nur für Android und Apple, da fehlt mir glatt ein Tablet.

Monster

Re: Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Do 27. Aug 2015, 14:47
von Shy Robbiani
Ich nehme an du meinst http://www.123dapp.com/catch von Autodesk. Ich habe das vor Jahren auch mal ausprobiert, aber mangels guter Ergebnisse und meiner damals veralteten Technologie wieder aufgegeben. Meine Digital IXUS 300 war nicht gerade geeignet um die empfohlene Anzahl von 40 - 70 Bildern zu schiessen. Viel Spass mit deinen Projekten und lass uns wissen, falls daraus was geworden ist.

LG Shy

Re: Mesh-Objekt aus 2D-Fotos erstellen

BeitragVerfasst: Do 27. Aug 2015, 16:26
von loki braham
hallo ich möchte nur zu bedenken geben das solche tool nicht wirklich geignet sind für 3D welten wie metro das solche objeckte ohne nach zu bearbeiten sehr schnell sehr lastig sein können spirch vertex und so weiter es kommt halt drauf an für was man so ein tool einsätzen möchte die möglich keiten sind da ja viele
:twisted: