Armutszeugnis !

* General themes about Metropolis
* Generelle Themen über Metropolis

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon bertl » Sa 30. Aug 2014, 12:05

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

Ja, das Leben, und das Universum, und der ganze Rest: die Projekte, die Kreativität, die Kommunikation, die sozialen Netzwerke.
Alles nicht so einfach ;)
OpenSim umfasst in seiner aktuellen Ausprägung knapp 500.000 Quellzeilen, übrigens die 0.6.5er lediglich etwa 340.000, es tut sich also was, rein quantitativ :). Kein Mickey-Mouse-Projekt auf jeden Fall, da den Überblick zu bekommen ist schon eine Leistung. Großen Respekt für alle die sich da rantrauen.
Übrigens ein netter Einzeiler, ich mag so was ;):

Code: Alles auswählen
find . -type f -name "*.cs" -exec wc -l {} \; | awk '{ s += $1 } END { print s }'


Was will der virtuelle Mensch eigentlich?
Basteln und Quasseln und vielleicht noch Spielen, und dann auch der ein oder anderen gesitteten voyeuristischen Ausprägung noch Futter geben möglicherweise. Hierfür sind diese Plattformen sicherlich momentan ein möglicher Weg. Aber es ist auch klar, dass noch viel getan werden muss. 2D bleibt immer 2D, auch wenn es projiziert wird von 3D und einen Anschein erweckt den es gar nicht gibt. Aber ist das nicht überall so ...
Was wir möchten findet im Kopf statt, und egal ob jemand jetzt gerne Blümchen pflanzt oder Ponies reiten lässt, in Gemeinschaft macht es (meist) mehr Spaß, weil wir etwas abdecken das sonst unbefriedigt bliebe. Wer Visionen hat gehört in die Klinik hat mal jemand gesagt, eine recht herbe, rationalistische möglicherweise typisch Hamburger-Geld-Adel-technische Einstellung. Visionäre wollen meist dann doch nur Geld verdienen, und/oder unsterblich werden. "Der von Apple" war auch so einer, aber nur mit ihm hat der Laden wieder richtig gebrummt. Es ist mir also durchaus recht wenn da einer daher kommt und von irgendwas schwafelt mit dem er glaubt den Menschen Inhalt geben zu können, zieht er die Fliegen an dann haben sie gemeinschaftlich Spaß. Sicherlich ist mir klar, dass er selbst der Letzte sein wird der genau diese Vision dann nutzt, weil es ihm persönlich nur um seine eigenen Ziele geht. Aber wenn es mir nutzt, ist es mir recht, den nötigen Abstand zu wahren das bewahre ich mir (hoffentlich ^^).
Ich achte nicht auf die Vernunft. Sie empfiehlt immer nur, was ein anderer gern möchte. E. Gaskell (1810-1865)
Benutzeravatar
bertl
 
Beiträge: 523
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 11:28

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon Ska Skaduwee » Sa 30. Aug 2014, 13:45

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

@ bertl

so einfach kommst du mit deinem "Einzeiler" nicht weg, bitte erklär mir den doch mal kurz in so in 3 - 99 kurzen Sätzen *fg* und vergiss nicht eine Pipe musst du extra für Win Benutzer aufdröseln :D
Ska Skaduwee
 
Beiträge: 170
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 16:03
Wohnort: absurdistan

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon Sheera Khan » Sa 30. Aug 2014, 15:31

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

Huhu Ska,

Code: Alles auswählen
find . -type f -name "*.cs" -exec wc -l {} \; | awk '{ s += $1 } END { print s }'


Ich drösele das mal eben "wortweise" auf ...
Code: Alles auswählen
find                  Suche ...
.                     ausgehend vom aktuellen Verzeichnis ...
-type f               nach Dateien ...
-name "*.cs"          mit der Endung .cs (Also c#-Quälcode) ....
-exec wc -l {} \;     und zähle die Anzahl der Zeilen in den gefundenen Dateien ....
|                     das Ergebnis (also die Anzahl der Zeilen in den Dateien soll weitergegeben werden an ein Skript in der Sprache AWK ...
awk '{ s += $1 } END { print s }'     das der Reihe nach die Zeilenanzahlen aufsummiert und am Ende die Summe ausgibt.


Das ist doch voll-intuitiv, oder? *giggles*

Ciaoooo

Sheera

PS.: Dabei hat Bertl natürlich Leerzeilen und Kommentarzeilen mitgezählt. Aber nach einem kurzen Blick in die Dateien finde ich das ganz ok, das verfälscht das Ergebnis nur wenig ^^
Benutzeravatar
Sheera Khan
 
Beiträge: 969
Registriert: Fr 22. Mär 2013, 14:18

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon bertl » Sa 30. Aug 2014, 16:56

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

+lach+
na super sheera, die bashies unter sich, klasse kommentiert.
und du hast natürlich recht mit den kommentar- und leerzeilen.
hier also V2:

Code: Alles auswählen
 find . -type f -name "*.cs" -exec cat {} \; | egrep -v "^[ ]+\*" | grep -v "/\*" | grep -v "^//" | grep -v "^$" | wc -l | awk '{ s += $1 } END { print s }'


Jetzt auch ohne Kommentarzeilen und Leerzeilen, deutlich weniger (379688) :)
Achso, Erklärung lol, ziemlich hingehaudert wie so üblich bei mir, +bekennender schlamper und chaot+ :), wird also einiges nicht stimmen vermute ich:
- Leerzeilen bekommt man raus mit "grep -v "^$": eigentlich egrep um reguläre Ausdrücke verarbeiten zu können, aber bei Linux-Systemen ist grep mittlerweile schlauer geworden. "-v" heißt dabei: Zähle das was NICHT so ist, "^$" steht für: Zeilenende ($) folgt direkt auf Zeilenanfang (^).
- bin jetzt kein cSharp-Freak(y), so weit ich das gesehen habe beginnen Kommentare dort mit "//" oder "/*" (Mehrzeiler) oder "*" direkt nach Leerzeichen bei fortgesetzten Leerzeilern, also all das wird entfernt:
-- grep -v "^//": Zwei Schrägstriche direkt nach Zeilenanfang
-- grep -v "/*": Nach Schrägstrich ein Stern, der maskiert werden muss mit "\" wegen der bash die den Stern sonst expandiert
-- egrep (ist mir reingerutscht, der egrep) -v "^[ ]+\*": Nach dem Zeilenanfang kommen ein oder mehrere Leerzeichen und dann ein Stern.

Könnte so einigermaßen stimmen.
Und falls Windows-People mal mit Pipes spielen wollen kann ich Cygwin empfehlen :).
Ich achte nicht auf die Vernunft. Sie empfiehlt immer nur, was ein anderer gern möchte. E. Gaskell (1810-1865)
Benutzeravatar
bertl
 
Beiträge: 523
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 11:28

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon bertl » Sa 30. Aug 2014, 17:28

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

Aah, gerade schlechtes Gewissen bekommen von wegen Thread-Highjacking, war nicht so gemeint Lena :oops:
Ich achte nicht auf die Vernunft. Sie empfiehlt immer nur, was ein anderer gern möchte. E. Gaskell (1810-1865)
Benutzeravatar
bertl
 
Beiträge: 523
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 11:28

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon Eryn Galen » So 31. Aug 2014, 09:00

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

@ska

vergiss nicht eine Pipe musst du extra für Win Benutzer aufdröseln

Also das is ne Frechheit !!! ;)
Benutzeravatar
Eryn Galen
 
Beiträge: 972
Registriert: So 13. Jan 2013, 22:48

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon Claro Laval » So 31. Aug 2014, 11:20

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

Es ist "Nerdtalk".
Der Satan is aus Eisen, der Luzifer is aus Blei.
Der Teifl is aus Kupfer, leckts mich am Arsch alle Drei!
Benutzeravatar
Claro Laval
 
Beiträge: 180
Registriert: Di 12. Feb 2013, 16:21

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon Eryn Galen » Mo 1. Sep 2014, 09:40

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

Lieber Claro,

darf ich dich "aufklären"?
Auch unter WIN Benutzern soll es ja durchaus auch Nerds geben ;)
Benutzeravatar
Eryn Galen
 
Beiträge: 972
Registriert: So 13. Jan 2013, 22:48

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon Mareta Dagostino » Mo 1. Sep 2014, 09:54

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

Wirklich?

Als Wanderin zwischen beiden Welten muss ich widersprechen: Zum Windows-Poweruser qualifiziert nicht Nerd zu sein, sondern Schamane, Druide, Hexe, Priester...

1) Rufe "Opensim.Winfigurator.exe" im Startmenü auf.
2) Klicke auf die rote Pille.
3) Zähle bis 42.
5) Wenn sich ein blauer Schirm mit geheimem Zahlencode zeigt, nimm das Buch der Apokalypse zur Hand und entziffere die Botschaft.
6) Wenn gar nichts hilft, wiederhole die Schritte auf einem Notebook im Zentrum eines nahegelegenen Steinkreises bei Vollmond.

:lol: Mareta
https://hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, konfigurierter OpenSim Arriba Binärdownload!
Benutzeravatar
Mareta Dagostino
 
Beiträge: 757
Registriert: Sa 29. Jan 2011, 20:26

Re: Armutszeugnis !

Beitragvon Claro Laval » Mo 1. Sep 2014, 10:36

Translate to English translate to German Translate to French Translate to Italian Translate to Spanish Translate to Portuguese Translate to Czech Перевести на русский язык 翻译成中国

Servus

Du hast da vollkommen recht Eryn!
Ändern tut diese Erkenntnis leider nix. "Nerdtalk" hat durchaus seine Berichtigung, zeigt aber genau hier in diesem Thema das Dilemma.

Einerseits spüren nahezu alle, die sich eingehend mit OS, VR und Ähnlichem beschäftigen eine gewisse Stagnation im Fortschritt derselben, andererseits kann die Hürde der technischen Entwicklung "noch" nicht übersprungen werden.
Ich hab von den technischen Hintergründen wirklich keine Ahnung. Die muss ich aber auch nicht haben, wenn ich Dinge nutzen will/muss. Ein wenig Ahnung habe ich von Soziologie und Psychologie - vor allem, wenn es um Gruppen/Mengen von Menschen bzw. Benutzern geht, die Technik anwenden sollen.

"Entwickler" sind keine "Visionäre". Sie sind "Macher". Aus meiner Erfahrung... lasse niemals, unter keinen Umständen einen Ingenieur ein Benutzerhandbuch schreiben! Ohne diese "Macher" geht gar nix - und das ist gut so!
"Visionäre" hingegen sollten unter keinen Umständen einen Schraubenzieher in die Hand nehmen, die wird sich ewig drehen und nix fixieren.

Leitet ein Visionär ein Projekt, wird daraus ein geschlossenes jedoch teures System erwachsen.
Leitet ein ein Entwickler ein Projekt, wird daraus ein offenes aber fragmentiertes System.

Beispiele:
Apple versus Personal Computer
Second Life versus OpenSimulator
Android versus iOS
Ehe versus Konkubinat

Gerade die ersten beiden Beispiele untermauern meine Aussage. Bei der Klärung, wohin die Reise gehen soll, kann man sich zwei Fragen stellen:
• Form follows Function - wir bewegen uns in einem offenen System (es gibt tausende Normen und man kämpft deshalb mit Kompatibilität)
• Function follows Form - wir haben es mit einem geschlossenen System zu tun (alles funktioniert wird jedoch "diktatorisch" vorgegeben)

Offene Systeme leiden meist darunter, dass sie sich viel zu oft ausschließlich mit sich selbst beschäftigen und kaum an die "Zielgruppe" denken.
Geschlossene hingegen kranken oft an schwer umsetzbaren Visionen.

Alles in Allem - die Quadratur des Kreises ist eben noch nicht gefunden!

Danke für's Lesen
Der Satan is aus Eisen, der Luzifer is aus Blei.
Der Teifl is aus Kupfer, leckts mich am Arsch alle Drei!
Benutzeravatar
Claro Laval
 
Beiträge: 180
Registriert: Di 12. Feb 2013, 16:21

VorherigeNächste

Zurück zu General Themes / Generelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Powered by phpBB

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
.

Style designed by Artodia.